Online-Musiklexikon - Fachbegriffe der Musiktheorie mit Hörbeispielen

Fachbegriffe der Musiktheorie mit Hörbeispielen

Home Index Literatur Dokumente Kritik Kontakt


Buchtitel: Franz Sauter, Musikalisches Grundwissen - Eine systematische Erklärung der Musik

Franz Sauter

Musikalisches

Grundwissen

Eine systematische

Erklärung der Musik

2. Auflage Juni 2022

ISBN: 978-3-7557-7935-3

72 Seiten (14,8 cm x 21 cm)

Taschenbuch EUR 5,00

Auch als Ebook erhältlich

Probelesen oder Erwerben

Inhalt:
I. Harmonik
1. Konsonanz
2. Tonalität
3. Modulation
II. Rhythmik
4. Takt
5. Metrik
III. Melodik
6. Tonstufen
7. Kontrapunkt
8. Motiv

Kurze Gliederung


Dies ist eine kleine Musiklehre für Leute, die über ihre Lust am Musizieren hinaus auch theoretische Klarheit haben wollen über die musikalischen Erscheinungen, mit denen sie zu tun haben; die also zum Beispiel wissen wollen,

Auf Fragen solcher Art bietet dieses kleine Lehrbuch Antworten, und zwar im Rahmen einer Darstellung, die sich konsequent am inneren Aufbau der musikalischen Ästhetik orientiert.


Buchtitel: Franz Sauter, Die tonale Musik - Anatomie der musikalischen Ästhetik

Franz Sauter

Die tonale Musik

Anatomie der

musikalischen Ästhetik

4. Auflage Juli 2010

ISBN: 978-3-8311-0232-7

208 Seiten (15,5 cm x 22 cm)

Taschenbuch EUR 16,00

Auch als Ebook erhältlich

Probelesen oder Erwerben

Inhalt:
Vorwort [Leseprobe (PDF)]
I. Harmonik
1. Konsonanz
2. Tonalität
3. Ästhetik der Modulation
II. Rhythmik
4. Gleichmaß der Harmonienfolge
5. Gleichmaß der Taktteilung
III. Melodik
6. Ästhetik der Stufenverhältnisse
7. Kontrapunkt
8. Motivik [Leseprobe (PDF)]
Anhang: Ideologisches Gedankengut zum Thema Musik
Nachwort zur 3. Auflage [Leseprobe (PDF)]
Nachwort zur 4. Auflage

Thesen zur tonalen Musik (PDF)

Acht Vorträge über die tonale Musik (Thüringer Schulportal)

Rezensionen als PDF-Dokumente

Englische Ausgabe: siehe unten.


Das Buch behandelt die Ästhetik der tonalen Musik. Analysiert werden Klangformen wie Konsonanz, Dissonanz, Tonalität, Takt, Kontrapunkt oder Motiv. Dabei zeigt sich: Alle harmonischen, rhythmischen und melodischen Klanggestalten sind ihrem Wesen nach Verhältnisse des klanglichen Zusammenpassens. Als solche sind sie systematisch aufeinander aufgebaut und bilden ein Ensemble aus acht ästhetischen Prinzipien, denen jeweils ein Kapitel dieses Buches gewidmet ist. In der logischen Abfolge dieser Kapitel wird der innere Zusammenhang von Harmonie, Rhythmus und Melodie offen gelegt. Musikalische Erscheinungen, die bisher von Musiktheoretikern nur interpretiert wurden, werden in diesem Zusammenhang erklärt. Von bislang gängigen Dogmen lässt sich die Untersuchung nicht beirren. Das Vorurteil zum Beispiel, der Unterschied zwischen Konsonanz und Dissonanz sei nicht objektiv fassbar, ist für eine rationelle Musiktheorie nicht maßgeblich. Auch der Problematisierung und Relativierung, welche die Tonalität vielfach erfährt, kann sich das Buch nicht anschließen – aus guten Gründen.


Buchtitel: Franz Sauter, Die Musikwissenschaft in Forschung und Lehre - 
					Kritik einer bürgerlichen Wissenschaft

Franz Sauter

Die Musikwissenschaft

in Forschung und Lehre

Juni 2010

ISBN 978-3-8391-8353-3

296 Seiten (15,5 cm x 22 cm)

Taschenbuch EUR 22,00

Auch als Ebook erhältlich

Probelesen oder Erwerben

Inhalt:
Vorwort [Leseprobe (PDF)]
I. Die Denkweisen der Musikwissenschaft
1. Musikästhetik
2. Musiktheorie
3. Musikpsychologie
4. Musiksoziologie [Leseprobe (PDF)]
5. Musikethnologie
6. Musikhistorik
II. Wissenschaft im Dienste bürgerlicher Kultur
7. Populärwissenschaftliche Kulturbeflissenheit
8. Die bürgerliche Musikkultur
9. Prinzipien einer bürgerlichen Wissenschaft

ausführliche Gliederung (PDF)


Die Musikwissenschaft präsentiert sich inzwischen mit einer ganzen Palette von Fachrichtungen, in denen spezielle Betrachtungsweisen der Musik institutionalisiert sind: Musikästhetiker übersetzen musikalische Schönheit in Vorstellungen von einer sinn- und bedeutungsvollen Ordnung; Musiktheoretiker konstruieren phantasievolle Modelle einer solchen Ordnung; Musikpsychologen forschen nach kognitiven Mustern zur Erklärung der konstruierten Strukturen; Musiksoziologen beweisen die strukturbedingte Angemessenheit der Musik an den gesellschaftlichen Bedarf nach Sinn und Orientierung; Musikethnologen gewinnen Erkenntnisse über musikalische Ordnung aus echter Mystik und Kosmologie; Musikhistoriker beweisen die historisch verbürgte und unauflösliche Identität von Musik und Sinnstiftung. Dabei geht jeder Musikwissenschaftler davon aus, dass sein Spezialgebiet oder gar seine spezielle Theorie den entscheidenden Beitrag zur Erklärung der musikalischen Phänomene liefere. Diese Erklärung selbst wird aber systematisch – und systembedingt – Gesichtspunkten der Pflege ideologischer Weltbilder untergeordnet und damit zielsicher verfehlt. Wie weit die Musikwissenschaft in dieser Hinsicht inzwischen gekommen ist, welche Erwartungen und Anforderungen sie erfüllt und welche nicht, darüber will dieses Buch ausführlich informieren.


book titel: Franz Sauter, Tonal Music - Anatomy of the Musikal Aesthetics

Franz Sauter

Tonal Music

Anatomy of the Musical Aesthetics

Translated from the German by
Saša Šarenac

January 2020

ISBN: 978-3750434592

141 pages (15,5 cm x 22 cm)

With many illustrations and sheet music examples

Paperback 7.99 € / 14.90 $

Look inside or Purchase

Also available as Ebook

Contents: [Detailed table of contents (PDF)]
Preface [Reading sample (PDF)]
I. Harmonics
1. Consonance [Reading sample (PDF)]
2. Tonality
3. Aesthetics of the Modulation
II. Rhythmics
4. Equability of the Harmonic Succession
5. Equability of the Bar Division
III. Melodics
6. Aesthetics of Scale Degree Relations
7. Counterpoint
8. Aesthetics of the Motif
Epilogue by the Translator [Reading sample (PDF)]

This book is about the aesthetics of the tonal music. It therefore deals with sound forms such as consonance, dissonance, tonality, bar, counterpoint or motif. Thereby, it shows that all harmonic, rhythmic, and melodic sound figures are essentially relations in which similar sound components go well together. The whole secret of the musical aesthetics lies in this abstract determination. In this sense, the musical sound forms are systematically built on each other and form an ensemble of eight aesthetic principles, to each of which a chapter of this book is dedicated. The logical progression of these chapters reveals the inner connection between harmony, rhythm, and melody. Musical phenomena that have so far been interpreted differently and controversially are explained and derived in a comprehensible way in this context. The theoretical results of this book are, at the same time, a critique of previously common dogmas in musicology. For example, the prejudice that the difference between consonance and dissonance cannot be objectively grasped clearly contradicts the results of a rational music theory. Nor will the reader find the usual talk about the supposed anachronism or the transience of the tonal music in this book – for good reasons.

Home


© 2022 Franz Sauter, Hamburg Datenschutz